Kvarner Bucht

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation
Seegebiet Mittelmeer > Adria
Politisch Kroatien

Die Kvarner-Bucht liegt zwischen der Halbinsel Istriens und dem kroatischem Festland. Zur Kvarner-Bucht gehören Teile des Festlandes und mehrere größere, bewohnte Inseln, unter anderem Rab, Krk, Cres und Lošinj, oft wird auch die Insel Pag mit einbezogen. Der Wortursprung könnte über das Wort "Carnaro" entstanden sein. Dies beschreibt sinngemäß eine Einbuchtung (Meerbusen) an einer Küste, die aber größer ist als eine Bucht und meinte geografisch die Seeregion zwischen Istrien und den Insels Cres und Unije. Unter italienischer Herrschaft hieß die Region Quarnero.

Das Gewässer ist in drei größere Bereiche unterteilt:

  • der ebenfalls Kvarner genannte Bereich zwischen der istrischen Ostküste und den Inseln Cres und Lošinj,
  • der Bereich zwischen den beiden ebengenannten Inseln und Krk und Rab, genannt Kvarnerić,
  • und dem Velebit-Kanal, die Gewässer zwischen Krk und Rab im Westen und dem Festland im Osten.
  • Darüber hinaus gibt es den Golf von Rijeka, benannt nach der größten und bedeutendsten Stadt in der Region.

Im Nordwesten der Kvarner-Bucht schließt sich die Westküste der Halbinsel Istrien an, im Süden die Gewässer vor Dalmatien.

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Gewässer

  • Kvarner
  • Kvarnerić
  • Golf von Rijeka
  • Velebit-Kanal

[Bearbeiten] Landstriche / Inseln

[Bearbeiten] Wind und Wetter

Besonders berüchtigt ist die Bora, vor allem zwischen Festland und Insel Krk (Velebitski Kanal). Wer je bei Bora über die Autobrücke nach Krk gefahren ist, verzichtet auf eine Durchquerung dieses Kanals mit dem Schiff... Je westlicher man den Kvarner befährt, umso gemäßigter ist der Wind und das Revier entpuppt sich als ein auch für Kinder bestens geeignetes Gebiet.

Im Sommer können sich teils heftige Gewitter bilden, die aber meist von kurzer Dauer sind. Ansonsten ist der Wind aus Nordwest (Maistral) mit 3 bis 4 Beaufort vorherrschend. Er bildet sich üblicherweise am Vormittag und schläft am Abend wieder ein. Unter Berücksichtigung des Windes plant man seinen Törn gegen den Uhrzeigersinn.

[Bearbeiten] Ausflugsziele / Tipps

  • Naturpark Zavratnica:
Fjord südlich von Jablanac (Fährhafen) gegenüber der Südspitze von Rab auf dem Festland. Auch erreichbar über einen Fußweg von Jablanac aus. Kostet im Sommer Eintritt wegen der "besonders schönen" Felsen. Im hinteren Teil liegt an der Nordseite das Wrack einer Ponton-Fähre auf 2 bis 8 Metern Tiefe. Ein Schnorchel-Abenteuer, speziell mit Kindern
etwas südlich von Zavratnica gelegene Konoba mitten in der Wildnis und nur vom Wasser aus erreichbar - ein kleines Paradies.

(Scheint geschlossen zu sein)

  • Bucht Vela Luka an der Südostecke von Krk:
langgezogene Bucht mit Kiesstrand fernab der Zivilation mit abwechslungsreicher Unterwasserwelt; im Sommer bewirtschaftet

[Bearbeiten] Törnberichte


Verwaltung
Social Net
Google AdWords
In anderen Sprachen
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community