Arki

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Übersicht

Eine der nördlichsten Inseln des Dodekanes ist Arki (griechisch Αρκοί), sie liegt östlich von Patmos und nördlich vom Lipsi (beide in circa 10 Seemeilen zu erreichen), im Norden liegt in knapp 30 Seemeilen Entfernung Samos. Die für die Ägäis verhältnismäßig flache Insel und ihre vorgelagerten Eilande bieten neben den bevorzugt aufgesuchten Liegeplätzen in Porto Augusto und in den beiden südlich davon gelegenen Buchten eine ganze Reihe weiterer Ankerplätze.

Porto Augusto
Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Häfen und Ankerplätze

[Bearbeiten] Porto Augusto

Koordinaten: 37° 22.88'N, 026° 44.2' E


Der kleine Hafen hat eine Betonpier an der rk angelegt werden kann. Im Juni 2012 lagen hier einige Fahrtensegler. Im Ort gibt es 2 Tavernen, aber keine Einkaufsmöglichkeit. Wir waren direkt in der ersten Taverne, haben dort sehr gut gegessen und uns auch mit Eis für den Kühlschrank versorgen können. Für 3€ kann man im Ort duschen. Bei den kleinen Fischerbooten gibt es einen Wasserhahn, aus dem aber kein Trinkwasser fließt. [1]

[Bearbeiten] Porto Stretto

Koordinaten: 37° 22.49'N, 026° 44.46' E


Die beiden Buchten liegen völlig abgeschieden in einer reizvollen Umgebung. Sie bieten bei Meltemi besten Schutz, in beiden kann man Liegen, die östliche bietet mehr Platz zum Schwojen. Einziges Manko (wie wohl in allen Buchten um dieses Eiland): der wohl eigentlich gut haltende Grund ist fast vollständig mit Seegras bewachsen, und es gibt Anker die sich darin partout nicht eingraben wollen. Keinerlei Versorgungsmöglichkeiten. [2]

Süd-Bucht (vor Makronisi)

[Bearbeiten] Süd-Bucht (vor Makronisi)

Koordinaten: 37° 21.61'N, 026° 45.06' E


Achtung: Diese Bucht ist in den Seekarten mit 5 mtr. Wasertiefe angegeben. Die Bucht ist aber sehr felsig und nur mit äußerster Vorsicht und Ausguck befahrbar. Die Ein- oder Ausfahrt aus südlicher Richtung ist nicht zu empfehlen, wenn dann sollte man aus Westen einfahren. Eines unserer Boote setzte beim Ausfahren in südliche Richtung hart auf. [3]


[Bearbeiten] Informationsstand und -quellen

  1. Juni 2012 bei frischem Nordwind (Rainer)
  2. Besucht Mai 1994 bei mäßigem Meltemi (alphafisch)
  3. Juni 2012 (Rainer)

[Bearbeiten] Weblinks

[Bearbeiten] Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide weiterempfehlen
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community