Amsterdam

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis


Koordinaten: 52° 22.21'N, 004° 53.43' E


Hausboote auf dem Weg zum Hafen Aquadam

Übersicht

Die Karte wird geladen …

Allgemein

Amsterdam ist die größte Stadt der Niederlande und wird als eigentliche Hauptstadt der Niederlande angesehen. Amsterdam liegt in der Provinz Noord-Holland, an der Mündung der Amstel und an der IJ.

Amsterdam ist nach Westen durch den Noordzeekanaal mit der Nordsee verbunden. Von Amsterdam sind es 13,5sm bis zur Nordsee
Über den Noordhollandsch Kanaal gelangt man nach Norden via Purmerend und Alkmaar nach Den Helder. Nach Osten liegt die Zufahrt zum Markermeer, die durch eine Schleuse markiert wird. Das größere Hindernis für Segler ist jedoch die Schellingwouderbrug (Wikipedia (NL)), die im Berufsverkehr von 16 bis 18 Uhr nicht öffnet.

Touristisch hat Amsterdam einiges zu bieten unter anderem auch für Bootstouristen. Während Segler ihre Boote in einem der Yachthäfen am Noordzeekanaal liegen lassen müssen, können Besitzer kleiner Motorboote die Grachten auch per Schiff erkunden. Aber auch per pedes ist Amsterdam eine Reise wert. Das Zentrum der Stadt liegt auf der Südseite des Noordzeekanaals ungefähr auf Höhe des Hauptbahnhofes. Vor dort aus sind fast alle touristischen Attraktionen in Laufreichweite. Das Rotlichtviertel beginnt unweit des Hauptbahnhofs und liegt etwas östlich während die Einkaufs- und Touristenmeile westlich liegt. Weiter südlich befindet sich das Rembrandt sowie das Van Gogh Museum, welches durchaus sehenswert ist. Die längeren Wartezeiten vor den Museen sind durchaus gerechtfertigt.

Yachthäfen, Liegeplätze

Sixhaven

Koordinaten: 52° 22.913'N, 004° 54.355' E


Die Karte wird geladen …

Direkt gegenüber vom Hauptbahnhof befindet sich dieser kleine Hafen. Aufgrund seiner Nähe zur Innenstadt sowie seiner schönen Lage ist dieser Hafen sehr beliebt, was dazu führt, dass er bereits am Nachmittag hoffnungslos überfüllt ist. Der Hafen ist schon von sich aus sehr eng. Abends wenn er dann meist hoffnungslos überfüllt ist, sollten die Manöver sehr sorgfältig geplant werden. Hilfe bei der Suche nach einem Liegeplatz bekommt man vom Hafenmeister, der, mit Fahrrad, weißer Mütze und Trillerpfeife bewaffnet, versucht des Chaos Herr zu werden, was ihm meist recht gut gelingt. Schiffe über 15 m sind auf Grund der Enge im Hafen nicht erlaubt. Preis: 1.50€ / m (Stand:2011)

Strom und Wasser gibt es an den Stegen. Sanitäranlagen stehen zur Verfügung. Auch seine Wäsche kann man dort am Automaten waschen. Gratis W-Lan gibt es auch, die Zugangsdaten bekommt man im Büro des Hafenmeisters.

Update 2015 (Charly): Inzwischen sind alle Stege neu und auch das Sanitärgebäude ist erneuert. Man findet überall moderne Schwimmstege mit einem Fingersteg. Am Kopf der Stege steht die Länge der Boote, die dort anlegen sollen. Eng und klein ist es aber immer noch. Nur die große Trauerweide, die weit in die Einfahrt herein ragte ist jetzt weg. So hat man gefühlt ein wenig mehr Platz. De facto ist es aber immer noch sehr schmal.

Das Liegegeld muss man inzwischen bei einem Automaten bezahlen. Hier bekommt man auch die Keycard, mit der man Wasser, Strom und Duschen bezahlen kann.

Um den Verkehr im engen Hafen zu entzerren sind die An- und Abreisezeiten geregelt. Abreise bis 12 Uhr, Anreise ab 12 Uhr.

Um in die Innenstadt zu kommen, kann man die Fähren beiderseits des Hafens benutzen, welche zum Hauptbahnhof fahren. Und dann ist man auch schon mittendrin in der Weltstadt Amsterdam!

Tel. Hafenmeister: +31 (0) 20 6329429
Tel. Klubhaus: +31 (0) 20 6370892
Fax Vorstand des Vereins: +31 (0) 20 6361622
Adresse Hafen: Sixhavenweg 15, 1021 HG Amsterdam 
Postadresse: WVDS p/a Jan Postma, Louis Davidsstraat 338, 1311 LZ Almere
Internetadresse: http://www.sixhaven.nl/

Amsterdam Marina

Koordinaten: 52° 24.204'N, 004° 53.112'E


Amsterdam Marina
Die Karte wird geladen …
Amsterdam Marina / Quelle: Google Maps

Die neue Marina (Fertigstellung Anfang 2014) liegt zwar in einem ehemaligen Industriegebiet bietet aber sehr viel Komfort und reichlich Platz. Die Stege sind alle Seitenstege und auch größere Yachten finden einen Anleger. Den Hafenmeister findet man in dem futuristischen Gebäude. Hier bekommt man einen Zugangs-Code zu den Gebäuden und den Steganlagen. Es gibt überall Stromanschlüsse, für Wasser muss man aber einen eigenen Schlauch mitbringen. Ferner sind W-Lan, Waschmaschinen und ausgezeichnete Sanitäranlagen vorhanden. Auf dem Gelände gibt es ein kleines Restaurant. Zur Innenstadt fährt bis tief in die Nacht alle 15 bis 20 Minuten eine kostenlose Fähre. Bis zur Fähre sind es zu Fuß ca. 8 Minuten und die Überfahrt direkt zum Hauptbahnhof dauert etwa 10 Minuten. Man ist damit mitten im Zentrum und kann Amsterdam zu Fuß erkunden. Für ein 11mtr. Boot haben wir im Sommer 2014 22,-€ pro Nacht bezahlt.
Gleich nebenan liegt die Basis von Greenpeace.


Adresse:

Amsterdam Marina
Werfkade 4
1033 RA Amsterdam
Tel +31 20 63 10 767
E-Mail: info@amsterdammarina.com
Homepage: http://www.amsterdammarina.com/

Wsv Aeolus

Koordinaten: 52° 23.074' N, 04° 55.129' E


Die Karte wird geladen …

In einem Seitenkanal befinden sich dieser kleine Vereinshafen. Es hat Gastliegeplätze. Preis: 1.50€ / m (Stand:2017)

Strom und Wasser gibt es an den Stegen (im Preis inbegriffen). Sanitäranlagen stehen zur Verfügung (0,50 EUR / Dusche). Gratis W-Lan gibt es auch, die Zugangsdaten bekommt man im Büro des Hafenmeisters.

Um in die Innenstadt zu kommen, kann man die kostenlose Fähre neben dem Sixhaven benutzen (c.a. 15 min Fußmarsch) welche zum Hauptbahnhof fährt. Und dann ist man auch schon mittendrin in der Weltstadt Amsterdam!

Tel.: +31 (020) – 636 07 91
Adresse Hafen: Wsv Aeolus, Motorkade 15, 1021 JR Amsterdam
Internetadresse: Watersportvereniging Aeolus

Aquadam BV

Koordinaten: 52° 23.377'N, 004° 56.388' E

Die Karte wird geladen …

Der Hafen Aquadam liegt sehr ruhig etwas ausserhalb von Amsterdam. Die Gebühren sind recht niedrig und auch größere Schiffe können hier unterkommen. Die Sanitäranlagen sind leider nicht gut gepflegt. Wasser und Strom ist an den Liegeplätzen vorhanden. Durch den Werftbetrieb ist es öfter mal etwas lauter. Ca. 10 Minuten zu Fuß finden sich an der Hauptstraße diverse kleine Läden zur Verproviantisierung.

Aquadam BV
Postbus 90101, 1006 BC Amstersam
Delflandlaan 4, Amsterdam
Tel.: 020 3551313
Fax: 020 3551333

WV Zuiderzee

Weitere Liegemöglichkeiten

Wer etwas näher am Geschehen sein will, kann auch auf der Südseite des Noordzeekanaals westlich vom Hauptbahnhof fest machen. Dort sind zwar keine offiziellen Liegeplätze, aber sobald die zahlreichen Ausflugboote abends das Ufer nicht mehr anlaufen, lassen sich gelegentlich Plätze für die Nacht finden.

http://www.allejachthavens.nl/pagina8.htm#Amsterdam

Grachten

Weblinks

Bilder

Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community