Trogir

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Koordinaten: 43°30.8'N, 016°15.0'E


Blick auf den Turm der Festung, der als Ansteuerungsmarke genutzt werden kann

Die Altstadt von Trogir ist auf jeden Fall einen Abstecher in die Bucht wert. Die Marina von Trogir ist eine der größten Charterbasen in Dalmatien. Aufgrund der Nähe zum Flugplatz von Split, der näher an Trogir dran ist, als an Split, bietet sich Trogir als Ausgangshafen für den Chartertörn an. Am Freitag und Samstag ist es daher aber für Schiffe, die nicht zu den Charterbasen gehören, sehr schwer einen Liegeplatz zu bekommen. Bei der Anfahrt auf Trogir durchfährt man die Anflugschneise des Flughafen Split, wobei es zu Störungen im GPS kommen kann, es empfiehlt sich auf den Autopiloten zu verzichten.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Liegemöglichkeiten

Die beiden Liegemöglichkeiten für Sportboote sind nur von Westen aus zu erreichen, da die Brücke, die das Festland mit der vorgelagerten Insel verbindet, nicht mehr geöffnet wird. Bei der Anreise aus der Richtung von Split muss die vorgelagerte Insel also einmal komplett umrundet werden. Vor der Einfahrt in die Bucht von Trogir sollte man sich auf jeden Fall in der Karte mit den zahlreichen Untiefen vertraut machen, die größtenteils jedoch gut markiert sind. Nach dem Passieren der Durchfahrt in die Bucht segelt man nach Osten und läßt die große Werft, die schon frühzeitig sichtbar ist, an Steuerbord. Bald kommt dann das Kastell in Sicht, welches als Marke zur Ansteuerung des Hafens gut zu nutzen ist. Im Hafen angekommen bieten sich zwei Liegemöglichkeiten: Ein paar Liegeplätze am Stadtkai hinter dem Fähranleger im Norden, sowie die gut ausgestattete Marina auf der Südseite.

[Bearbeiten] Stadtkai

Hinter dem Fähranleger, der klar gekennzeichnet ist, bietet sich auch für Sportboote die Möglichkeit, längseits, ggf. im Päckchen, am Stadtkai festzumachen. An den Wochenenden im Sommer liegen hier jedoch auch viele Ausflugsboote, die dort auf ihre Kunden warten, so dass nur wenig Platz bleibt. Strom und Wasser sind vorhanden, sanitäre Einrichtungen nicht. Man sollte besser vorher über Kanal 16 fragen ob man einen Platz bekommt. Abends liegt man dort im Zentrum des Lebens und ist nur wenige Schritte von dem quirligen Leben in den Cafes entfert.

Gefahren

Bei Strom im Kanal ab 4 Kt. erschwertes Ablegen in der Marina. Lösung: Leine an Seite gegenüber schräg zum Strom als Unterstützung..

[Bearbeiten] ACI Marina

Wer es etwas ruhiger haben will, macht in der Marina an der Südseite fest. Die Marina ist gut ausgestattet und gepflegt. Freitags und und Samstags sind aufgrund großen Anzahl an Charterbasen jedoch eigentlich keine freien Plätze verfügbar. Am besten, man ruft frühzeitig in der Marina an (021-881544). Die Stege sind recht eng beieinander, was das Umfahren der Moorings nicht grade erleichtert. Von der Marina aus gelangt man über eine Brücke in die Altstadt von Trogir. Bei Wind aus West liegt man unter der Einflugschneise des Flughafens von Split Kaštela.

[Bearbeiten] vor Anker

Es gibt auch die Möglichkeit, in der Bucht zu ankern. Der Ankergrund ist stark bewachsen, die Tiefe ab 4m langsam abfallend. Es werden Liegegebühren kassiert.

[Bearbeiten] Alternative Marina Baotic in Seget

In unmittelbarer Nähe zu Trogir (20 Fußminuten) liegt gegenüber einer Schiffswerft die Marina Seget. Eine moderne und sehr saubere Umgebung in Anlagen und Toilettenbereich (neu in 2015), sowie gemütlichen Marina-Restaurant mit vorgelagerten Swimmingpool verlangt auch ein relativ hohen Preis. Wer dem Trubel und dem Lärm vollens entgehen will, ist hier gut aufgehoben.

Wenige Minuten ausserhalb der Marina, liegen auf der viel befahrenen Küstenstrasse einige preisgünstige Supermärkte und Bars.

Wer den Fußweg entlang der Straße scheut, kann auch für 20 Kuna eines der vielen Boot-Taxis nutzen, welche den äußersten Steg regelmäßig bis spät in den Abend anlaufen.

Die Marina ist mit allem ausgerüstet, was man benötigt. Man spricht Deutsch und English. Der Segelmacher wird jedoch durch eines der Charterfirmen, aus Sibenik angefordert.

www.baoticyachting.com
Anmeldung unter Kanal: 17
130 Liegeplätze
Tel. +385 211798182

Die Einfahrt des östlichen Teiles erfolgt von Süden her, sie ist mit dem Schild "Entrance" gekennzeichnet und anders geführt als im aktuellen Hafenführer.

[Bearbeiten] Alternative Marina Agana in Marina

Am anderen Ende der Bucht ist der Ort Marina. Dort kann man unter Umständen am Wochenende noch einen Platz bekommen. Ein Taxi nach Trogir kostet ca 350–500 Kuna (hin und zurück), also 50–70 €.

[Bearbeiten] Sehenswertes

Ein Spaziergang durch und rund um die Altstadt sollte man sich nicht entgehen lassen. Unterwegs lohnt es sich auch, sich an einer der zahlreichen Eisbuden zu erfrischen.

[Bearbeiten] Einkaufen

Nördlich der Altstadt über die Brücke befindet sich ein großer Marktplatz, wo es Obst, Gemüse und allerlei Nippes gibt. Wiederum nördlich davon gibt es einen großen Supermarkt, wo auch größere Einkäufe erledigt werden können. Linkerhand des Supermarktes findet man den Fischmarkt, den man aber bei Bedarf früh am Tage aufsuchen sollte. Etwa drei Kilometer östlich entlang der Hauptstraße findet sich dann auch ein Lidl-Discount mit bekannter Produktpalette. Im Gebäude links vom Fischmarkt befindet sich Bootausstatter, der sich allerdings vor allem auf die Fischer spezialisiert hat. Dennoch ist das eine oder andere Ersatzteil auch hier zu erwerben.

[Bearbeiten] Anreise

Der Flughafen von Split ist nur wenige Autominuten entfert. Des weiteren besitzt Trogir einen großen Busbahnhof.

[Bearbeiten] Links

[Bearbeiten] Bilder



Verwaltung
Social Net
Google AdWords
In anderen Sprachen
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community