Split

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 43°30.1'N, 016°26.0'E


Split in der Abenddämmerung

Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und Verwaltungssitz der Gespannschaft Split-Dalmatien. Den Kern der historischen Altstadt bildet der um 300 erbaute Diokletianpalast, der seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Split ist heute aufgrund der unzähligen alten Bauwerke ein Touristenmagnet, so das grade im Sommer die Innenstadt sehr voll ist. Split ist einer der wichtigsten Fährhäfen Kroatiens. Nordwestlich von Split in der Nähe von Trogir liegt der Internationale Flughafen, der auch von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus angeflogen wird.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Liegemöglichkeiten

Die Altstadt liegt an einer ca. 1sm breiten Bucht, die sowohl den stark frequentierten Fährhafen, als auch die Marina berherbergt.

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Stadtpier

Koordinaten: 43°30'25.30"N, 016°26'19.26"E


Die Karte wird geladen …
Stadtpier

In vielen alten Hafenführern wird noch die Möglichkeit genannt an der Stadtpier vor dem Palast oder vor dem Hafenbüro fest zu machen. Aktuelle Hafenführer erwähnen jedoch, das dies nunmehr verboten sei. So liegen denn auch keine Segelboote mehr an diesen Stellen, die jedoch auch aufgrund der lebendigen und lauten Hafenpromenade, sowie durch den starken Fährverkehr kaum einen ruhigen Liegeplatz boten.

[Bearbeiten] Marina

Koordinaten: 43°30'08.31"N, 16°25'50.05"E


Die Karte wird geladen …
ACI Marina

Auf der westlichen Seite der Einfahrt der Bucht befindet sich die ACI-Marina, sowie die Marina des Segelclubs Labud. Die Marina bietet Booten aller Größen Liegeplätze und verfügt über umfangreiche Service-Möglichkeiten, die größtenteils in einer Art Containerdorf beherbergt sind Die Ansteuerung der Marina ist navigatorisch recht problemlos, jedoch muss man auf die ununterbrochen ein- und auslaufenden Fähren ein Auge haben. Als Landmarke zur Ansteuerung der Bucht kann der alte nicht mehr in Betrieb befindliche Leuchtturm bei Pomorac dienen oder aber der Turm der Kathedrale Sv. Duje. Ist die Einfahrt zur Bucht gefunden, hält man sich westlich und umrundet den mit zwei Feuern markierten Wellenbrecher der Marina, an dessen Nordende die Einfahrt zu der Marina zu finden ist. Meist wird man von dort aus vom Marina-Personal zu einem freien Liegeplatz gelotst. Von der Marina aus sind es etwa 1-2 km Fußmarsch entlang der Bucht bis zur Altstadt, die man etwas abkürzen kann, indem man über das Gelände des Yacht-Club läuft. Alternativ dazu kann man ein Wassertaxi nehmen, das halbstündlich von der Marina zur Promenade fährt (Fahrtdauer ca. 5 Minuten, Preis 25 Kuna pro Person, Abfahrt am Supermarkt). Die letzte Rückfahrt von der Stadt zur Marina geht gegen 23:00 Uhr (zur Sicherheit den Bootsführer fragen).

An der Marina gibt es einen kleinen Supermarkt, der erstaunlicherweise gar nicht soviel teuer ist als die Läden in der Stadt. Duschen und WCs sind dank neuer Gebäude nun in ausreichender Zahl vorhanden.

An der Einfahrt zur Marina gibt es auch eine Tankstelle für Jachten. Dort herrscht an den Rückgabetagen der Charterboote recht reger Verkehr. Wenn es auf dem Weg liegt, kann man auch im ca. 13 sm entfernten Milna auf Brač tanken. Diese Möglichkeit wird von vielen Crews genutzt. Wenn man Pech hat, kann es sogar passieren, dass man in Milna länger wartet als in Split.

[Bearbeiten] Links

[Bearbeiten] Bilder



Verwaltung
Social Net
Google AdWords
In anderen Sprachen
SkipperGuide Erste Schritte
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community