Doppelter Palstek

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Seemannschaft

Seile und Seilverbindungen

Palstek doppelt.jpg


Der Doppelte Palstek wird verwendet, wenn man ein Seilende mit zwei fixen Schlaufen benötigt. Vor dem Dichtholen kann man durch Verschieben der Bucht eine der Schlaufen vergrößern und die andere entsprechend verkleinern, und den Knoten so an verschiedene Gegebenheiten anpassen. Fertiggestellt sind die Schlaufen unabhängig voneinander belastbar. Es lassen sich damit auch provisorische Bootsmannsstühle oder Brustgurte herstellen. Mit zwei gleichlangen und kurzen Schlaufen wird er wegen der verhältnismäßig guten Knotenfestigkeit und dem sicheren Halt gerne zum Einbinden in Klettergurte angewendet.

[Bearbeiten] Ausführung

[Bearbeiten] Knoten gesteckt

Folgende Version wird verwendet, wenn man die Schlaufen beim Knüpfen des Knotens beispielsweise in Ringe, Schlaufen oder ähnliches einbinden muss, auch beim direkten Einbinden in einen Klettergurt kommt dieses Verfahren zur Anwendung.

PalstekDoppelt1a.JPG PalstekDoppelt1b.JPG Man beginnt mit dem Binden wie beim einfachen Palstek: man bildet ein Auge, steckt das lose Ende hindurch, führt es um die stehende Part herum und parallel zum "Hinweg" wieder durch das Auge zurück. Einziger Unterschied bis hierhin: ein ausreichend langes loses Ende für die noch zu steckende zweite Schlaufe.
PalstekDoppelt1c.JPG PalstekDoppelt1d.JPG Nun folgt man mit dem losen Ende konsequent der bereits entstandenen Schlaufe und "doppelt" die Leine durch den bisherigen Knoten, bis sie parallel zur stehenden Part auskommt.
PalstekDoppelt1e.JPG Jetzt kann man noch die Größen der beiden Schlaufen variieren, bevor man den Knoten festzieht.

[Bearbeiten] Alternative Knüpfmethode

Das Herstellen des Knotens ist mit dieser Variante deutlich einfacher, jedoch nur anwendbar, wenn man die gewünschten Lastabgriffe nachträglich in die beiden Schlaufen einbringen kann.

PalstekDoppelt2a.JPG PalstekDoppelt2b.JPG Man bildet eine Bucht über die gesamte gewünschte Länge. Im Beispiel liegen diese nun parallelen Enden wiederum in einer Bucht, um die Größe des angdachten Knotens anzudeuten. Nun bildet man analog zum einfachen Palstek ein Auge, durch das die parallelen Endstränge gelegt werden.
PalstekDoppelt2c.JPG PalstekDoppelt2d.JPG Anschließend stülpt man die aus dem Auge herausragende Bucht über das gesamte Konstrukt, bis sie hinter der stehenden Part und dem parallel velaufenden losen Ende anliegt.
PalstekDoppelt2e.JPG PalstekDoppelt2f.JPG Nach dem Justieren der Schlaufengrößen wird der Knoten festgezogen.
PalstekDoppelt2g.JPG So sieht der wie auch immer geknüpfte doppelte Palstek von der anderen Seite aus.
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community