Einfacher Takling

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Seemannschaft

Seile und Seilverbindungen

Mit einem Einfachen Takling (engl. common whipping) verhindert man das Aufdröseln eines Endes, oder man fixiert damit Kardeele eines Taus etwa beim Spleißen. Er ist recht schnell hergestellt, und man benötigt bis auf ein Messer zum Abschneiden der überstehenden Enden - und natürlich einer passenden Schnur (beispielsweise Takelgarn) - keine weiteren Hilfsmittel. Auf Dauer hält er jedoch lange nicht so gut wie seine Verwandten, beispielsweise dem genähten Takling und wird deshalb eher behelfsmäßig oder für dekorative Zwecke verwendet.

[Bearbeiten] Ausführung

TaklingEinfach1.JPG TaklingEinfach2.JPG Man legt die Takelschnur in einer Bucht parallel zum zu schützenden Ende. Mit der ersten Wicklung um das Tau an der offenen Seite der Bucht fixiert man diese.

Es folgen weitere feste Wicklungen, der Takling sollte mindestens ein- bis anderthalbmal so lang sein wie der Durchmesser des umwickelten Seils. Schließlich führt man das Schnurende durch die Bucht.

TaklingEinfach3.JPG TaklingEinfach4.JPG Mit dem Anfang der Takelschnur zieht man nun die Bucht zusammen, bis sie unter den Wicklungen verschwunden ist.
TaklingEinfach5.JPG Die überstehende Schnur wird dicht bei den Wicklungen abgeschnitten.
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
Segelbekleidung, Ölzeug online kaufen
SkipperGuide 
Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community