Schinoussa

aus SkipperGuide, dem Online-Revierführer über die Segelreviere der Welt.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Schinoussa ist eine der Kleinen Kykladen, eine Gruppe kleinerer Inseln südlich von Naxos. Touristische Einrichtungen sind auch hier für kykladische Verhältnisse nur wenige zu finden. Der Hauptort im Ormos Myrsini ist das von Seglern bevorzugte Ziel in den Erimonisen, wie diese kykladische Inselgruppe auch genannt wird. Die Bezeichnung ("wüste, einsame Inseln") beschreibt es ganz gut: die kleinen Kykladen geben sich angenehm unentdeckt und man findet hier noch das griechische Flair, welches Mykonos, Thira, etc. einst berühmt gemacht haben!

Zuletzt besucht: Mai 2018

Inhaltsverzeichnis

Die Karte wird geladen …

[Bearbeiten] Anker- und Liegeplätze

[Bearbeiten] Ormos Myrsini

Koordinaten: 36° 52.3'N, 025° 30.6' E

Einziger Hafen der Insel. Er bietet besten Schutz bei Meltemi trotz der dann ausgeprägten Fallböen. Die gesamte Bucht ist dicht mit Seegras bewachsen, weshalb es unter Umständen einige Anläufe braucht, bis der Anker brauchbaren Grund gefunden hat. Man liegt mit Buganker und Heckleinen an der Pier an den nicht von Fähren, Frachtern und/oder Fischern beanspruchten Bereichen, oder - von der Berufsschiffahrt unabhängiger - vor Anker mit langen Landleinen zum nördlichen Ufer. Ausreichend Platz für 10-15 Yachten an der Pier, oftmals ausgefüllt von Superyachten diverser griechischer Schiffseigner, die die Insel zum Treffpunkt auserkoren haben. Wasser gibts am Abend gratis, Strom gibts nicht, es werden aber auch keine Liegegebühren eingehoben (August 2017). Immer wieder laufen auch Fähren der Express-Linien diesen Hafen an. Man rechne deshalb zu jeder Tages- und Nachtzeit mit diesen unverhältnismäßig großen Schiffen (sie laufen rückwärts in die Bucht, da es für sie innerhalb zum Wenden zu eng ist), die trotz der eventuellen Beschaulichkeit für ordentlich Unruhe in der kleinen Bucht sorgen.

Bei kräftigeren Südwinden bietet die Hafenbucht Agios Georgios von Iraklia eine gute Alternative - die beiden benachbarten Inseln bilden somit ein gutes Team.

In der kleinen Ortschaft gleich am Fähranlieger gibt es ein zwei nette Tavernen, Mersini und Nikolas. Neben letzerer zweigt ein Fußweg zur Chora ab.

[Bearbeiten] Buchten südlich von Myrsini

Koordinaten: 36° 51.89'N, 025° 30.92' E

Eine ganze Reihe schöner Ankerplätze bieten die Einbuchtungen südlich der Hafenbucht. Und je nach aktueller Ausprägung der Richtung des Meltemi findet man hier auch bei kräftigem Wind Plätze mit bestem Schutz - man kann dann leicht wiegend vor Anker liegen, während ein paar Kabellängen weiter keine Welle ohne Schaumkrone ist.

[Bearbeiten] Tipps und Empfehlungen

  • Ein Besuch der Chora, knapp zwei Kilometer vom Fähranleger entfernt. Man kommt in einen typisch kykladischen und sehr beschaulichen kleinen Ort, dabei hat man immer wieder beste Ausblicke auf das Meer und die benachbarten Inseln und Inselchen. Hier findet man einfache Einkaufsmöglickeiten, und die Taverne Kira Pothiti wird sehr empfohlen.
Verwaltung
Social Net
Google AdWords
SkipperGuide 
PHP PDF Generator | Film Community | Segel-Blog kostenlos | Segel T-Shirts | Regatta T-Shirts | Segel Community